Hypnosetherapie

Erstsitzung

Eine Erstsitzung beginnt mit dem Vorgespräch. Dieses ist zentral, denn es umfasst unterschiedliche Elemente, die für einen erfolgreichen Verlauf der Hypnosetherapie bestimmend sind:

  • medizinische Vorgeschichte (Anamnese)
  • persönlicher und familiärer Hintergrund
  • Klärung Ihrer Erwartungen, Festlegen von Zielen
  • verständliche Erklärung der Hypnose und Ihrer persönlichen Rolle und Verantwortung

Im Zusammenhang mit der Hypnose tauchen immer wieder Fragen und Missverständnisse auf, die zu klären wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie sind.

Nach dem Vorgespräch folgen das Einleiten der Hypnose und die eigentliche Hypnosetherapie; situativ und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt findet die Hypnose "klassisch", im Einzelfall auch in offener Form und kombiniert mit weiteren Methoden statt. Danach wird die Hypnose aufgelöst und es findet ein kurzes Nachgespräch statt. Für einen Ersttermin sollten Sie rund 3 Stunden einrechnen.

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, sich einen Eindruck von der Hypnose zu verschaffen, um allfällige Unsicherheiten abzulegen. Hierzu würde sich eine reine Entspannungshypnose anbieten, ohne ein eigentliches Behandlungsthema anzusprechen.

Informationsblatt für Ersttermine hier herunterladen.

Folgesitzungen

Viele Beschwerden und Probleme können bereits mit einer Sitzung gelindert oder sogar gelöst werden. Die Erfahrung zeigt hingegen, dass ein Folgetermin innerhalb von 1-2 Wochen nach der ersten Sitzung sinnvoll ist. Die Resultate aus der Erstsitzung können sich während dieser Zeit festigen und wirken; mit einem weiteren Termin kann punktuell nachgefasst und die getane Arbeit vertieft und gefestigt werden. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Empfehlung. Ob Folgesitzungen notwendig sind, hängt letztlich von Ihrer individuellen Befindlichkeit sowie dem fokussierten Thema und Ihren Zielen ab; gemeinsam besprechen wir Ihre persönliche Situation.

Sie sind frei, zusammen mit der Erstsitzung bereits einen Termin für eine Folgesitzung zu vereinbaren, um längere Wartezeiten zu vermeiden; ein vereinbarter Termin kann, sofern dies frühzeitig erfolgt, kostenlos storniert werden.

Ärztliche Behandlung

Als Hypnosetherapeut aktiviere ich Ihre Selbsterkennungs- und Selbstheilungskräfte. Hypnose ersetzt dabei nicht den Besuch beim Arzt, auch stelle ich keine Diagnose. Bitte setzen Sie keine Medikamente ab oder ändern die Dosierung ohne vorherige Absprache mit Ihrem behan­delnden Arzt oder Therapeuten.

Wenn Sie es wünschen und dies aus­drücklich äussern, arbeite ich sehr gern mit Ihrem behandelnden Arzt oder Therapeuten zusammen. Heilungsversprechen gebe ich Ihnen keine, wie auch kein Arzt in der Lage dazu ist.

Kosten

Die Kosten sind unter Honorar aufgeführt.

Ist eine einmalige Behandlung mit Hypnose hinreichend? Was ist ein Prozess?

Dies ist durchaus möglich und hauptsächlich in Situationen gegeben, wo Beschwerden (körperlicher Art, aber auch Ängste etc.) auf ein einmaliges und "isoliertes" Ereignis zurückzuführen sind. Dies könnte beispielsweise ein unangenehmer Zwischenfall während einer Reise sein, welcher zu einer Flugangst führt. Ebenso sind Unfälle, Krankheiten, Trennungen oder Todesfälle als Auslöser von Beschwerden denkbar, welche durch die einmalige Aufarbeitung des Erlebten (und des allfälligen Schocks) im Rahmen einer Sitzung gelöst werden können. Allenfalls lässt sich die positive Wirkung der Hypnose durch ein Nachfassen und Vertiefen der Arbeit noch verstärken.

Die Ursache vieler Anliegen zeigt sich hingegen komplexer: Ein Ereignis löst Gefühle (Ängste, Trauer etc.) aus, welche bereits aus früheren Erfahrungen vertraut sind; allenfalls lassen sich gar wiederkehrende Muster erkennen. Oder eine Prägung führt tief zurück in die eigene Geschichte (Schwangerschaft/Geburt, Kindheit und Jugend) und/oder ist entstanden über eine längere Zeit und aufgrund vieler (kleiner) Ereignisse - solche Ereignisse können auch herabsetzende und zurückweisende Botschaften beispielsweise eines Elternteils sein, woraus sich einschränkende Glaubenssätze entwickeln ("Egal, was ich tue, es genügt nicht", "Ich muss dieses oder jenes tun, um geliebt zu werden" etc.).

In solchen Fällen ist ein grosses Potential an positiven Veränderungen vorhanden, weil genannte Begebenheiten grosse Hindernisse auf dem Weg zu Leichtigkeit und Freiheit, zu Glück und Liebe sind. Die Lösung solcher Ursachen kommt dabei einem Prozess gleich, bei dem es um die Aufarbeitung der eigenen Geschichte geht - und es sich lohnt "dran zu bleiben".

Referenzen

«...wie wenn ich wieder frei wäre.. ich fühlte mich schon lange nicht mehr so sorgenlos...»
S.S. aus Uster

Mehr Referenzen

Zertifikate/Mitgliedschaften

National Guild Of Hypnotisists
The Omni Hypnosis Training Center
Berufsverband für professionelles Persönlichkeitstraining
VPT Fachverband für Hypnose