Hypnose mit Kindern und Jugendlichen

Erstsitzung

Die Sitzung beginnt mit einem kurzen Vorgespräch. Je nach Alter oder Bedürfnis des Kindes resp. des Jugendlichen findet dieses im Beisein von Mutter oder Vater statt. Dabei stehen im Zentrum:

  • sich kennenlernen und Vertrauen aufbauen
  • Schilderung des Anliegens durch das Kind resp. den Jugendlichen
  • allfällige Ergänzung durch Mutter oder Vater
  • einzelne Fragen zur familiären Situation sowie zur Schwangerschaft / Geburt

Egänzende Informationen können auch vor dem Termin telefonisch oder per E-Mail mitgeteilt werden, dies zur Entlastung des Vorgesprächs und/oder zum "Schutze" des Kindes.

Die eigentliche Behandlung mit Hilfe von Hypnose und weiteren unterstützenden Methoden findet ohne Begleitperson statt. Im Rahmen einer kurzen Nachbesprechung (mit oder ohne Mutter resp. Vater) werden Zusammenhänge erläutert und gegebenenfalls Tipps und Übungen für den Alltag (sog. Homeplays) vorgeschlagen.

Kinder müssen von einem Elternteil zu dem Termin begleitet und wieder abgeholt werden. Jugendliche (Adoleszenz bis 18 Jahre) können alleine zum Termin erscheinen, es braucht aber das Einverständnis der Eltern.

Bitte reservieren Sie sich ausreichend Zeit für eine Erstsitzung (2 - 2.5 Stunden).

Informationsblatt für Ersttermine hier herunterladen. Informieren Sie sich auch über die Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Folgesitzungen

Viele Beschwerden und Probleme können bereits mit einer Sitzung gelindert oder sogar gelöst werden. Auch wenn die Erfahrung zeigt, dass ein Folgetermin sinnvoll ist, wird die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen grundsätzlich nicht als Prozess ausgestaltet, sondern es wird punktuell unterstützt.

Kosten

Die Kosten sind unter Honorar aufgeführt.

Wurzeln und Flügel

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“

Johann Wolfgang von Goethe
Deutscher Dichter

Dieser Ausspruch zeigt auf, dass die Kinder und Jugendliche von uns Eltern Halt und Geborgenheit benötigen, wir aber zugleich bereit sein sollten, ihnen den für die Entfaltung erforderlichen Freiraum zu geben, und wir sie schrittweise loslassen müssen.

Er erinnert uns aber auch daran, dass es für die gesunde Entwicklung der Jungen auch unsere eigene Offenheit braucht, und die Bereitschaft, sich gegebenenfalls auf eigene Veränderungen einzulassen.

Referenzen

«...wie wenn ich wieder frei wäre.. ich fühlte mich schon lange nicht mehr so sorgenlos...»
S.S. aus Uster

Mehr Referenzen

Zertifikate/Mitgliedschaften

National Guild Of Hypnotisists
The Omni Hypnosis Training Center
Berufsverband für professionelles Persönlichkeitstraining
VPT Fachverband für Hypnose